Sehnsucht

Bismillah arrahman arrahim

Als ich geschieden war lernte ich einen Mann kennen. Er war Imam, besaß auch viel wissen und viele gute Eigenschaften. Doch was mir gar nicht gefiel war, dass er alleine mit mir reden wollte. Telefon, chat, whatsapp…. ich habe es auch erst gar nicht gemacht. Ich weiß gar nicht mehr wie es zum ersten chat kam. Dann telefonate. Ein Treffen (wohlgemerkt nur eins!). Die gespräche wurden intimer…. und ich habe das thema immer wieder gewechselt oder das gespräch abgebrochen. Ich wusste, dass es so kommt. Keiner glaubt dass eine private email oder nachricht dazu führen kann. 😦 astaghfirullah

Ich habe die Aufnerksamkeit genossen. Ich war so lange einsam, jemanden zum reden zu haben hat mir gut getan. Er hat mir gesagt wonach ich mich sehnte. Auch wenn ich wusste, dass es nie was werden kann, es fiel mir so schwer da ich so eine sehnsucht nach Aufmerksamkeit hatte, komplimente, dass ich begehrt wurde. Astaghfirullah. 

Und heute habe ich seinen namen gelesen und wieder funkt etwas in mir. Die sehnsucht …. ich bin quasi mein leben lang allein, einsam.. ich sehne mich so sehr nach einen Menschen, der mich liebt wie ich bin. Der mich begehrt. Der mir hilft ins Paradies zu kommen. 

First blog post

This is the post excerpt.

Salam alaikum

Ich lass die Überschrift mal inshaAllah.

So, jetzt fang ich an, schon lange hatte ich das vor. Ich habe schon lange das Bedürfnis mich mitzuteilen, weil ich so einsam bin. 

Mein Mann und Exmann (wir waren geschieden und islamisch wieder verheiratet) ist ein Narzisst. Ich habe ihn nur wieder geheiratet, weil er mich nie in Ruhe lassen würde. Wir haben zwei gemeinsame kinder. Und die zwei sind noch klein. InshaAllah in 7 Jahren oder früher oder später kann ich mich endlich scheiden ohne weiter bedroht und verfolgt zu werden. 

Das hier beschreibt ihm ziemlich gut:

Woran erkennen Sie “männlich” narzisstische Gewalt? Was sind Hinweise auf narzisstische Gewalt?

Das Verhalten des männlich (nicht geschlechtlich gemeint)narzisstisch persönlichkeitsgestörten Types (es gibt den männlichen und den weiblichen; am häufigsten sind Mischformen aus beiden), um den es auf dieser Seite geht, fällt auf durch:

Merkmale:

  • ständige, außerordentlich hohe Kränkbarkeit. Ein Nein oder eine andere Meinung  des Partners (z.B.), wird als persönlicher Angriff empfunden und entsprechend mit nachfolgend beschriebener emotionaler, verbaler und körperlicher Gewalt bekämpft, um den Partner zu zwingen seine Meinung zu übernehmen:

– hartnäckiges Verdrehen der Tatsachen, anhaltendes Beschuldigen und Aufstellen von pauschalen und unsachlichen Behauptungen ohne Begründung u. Beweise. Dies geht so weit, dass der Täter sich zum Opfer macht und das Opfer zum Täter

– wiederholte falsche Verdächtigungen, Verleumdungen, Lügen, hartnäckig-aggressive Manipulations- und emotionale Erpressungsversuche sowie Drohungen (unter Ausschluss von Zeugen)

– ständiges, monologartiges auf den anderen Eingerede und Sprunghaftigkeit in Bezug auf den Gesprächsinhalt, ohne das ein Gesprächs-Dialog mit dem anderen stattfindet

– impulsiv-aggressive Beleidigungen und Verhaltensweisen (Impulskontrollstörung), im Normalfall nur unter Ausschluß von Zeugen. In narzisstischen Krisen auch öffentlich.

– Kontaktabbrüche

 

Stufen der Gewalt in Konfliktsituationen (wenn das Opfer stark bleibt, sich nicht beeinflussen und verwirrren lässt) =>

Stufe 1: obiges Repertuar ; 2. Stufe: Verstärkung der Stufe 1., durch Anwendung einer noch stärker einschüchtern sollenden Körperhaltung ; 3. Stufe: Einsatz von körperlicher, unkontrollierter Gewalt

Weitere (Verhaltens-)Auffälligkeiten:

  • keine Einsichtsfähigkeit  => Die Folge: der narzisstische Kranke ist nicht zu erreichen, es kommt nichts bei ihm an. Auf bekundetes Verstehen o. Einsichten erfolgen keine Verhaltensänderungen. Niemals (ohne die richtige Psychotherapie und einen Therapeuten, der angstfrei mit dem Thema Narzissmus umgeht und auf augen- und beziehungsebene arbeiten kann, weil er seine eigenen narzisstischen Verletzung angeschaut und verarbeitet hat!)
  • auffälliges, ich-bezogenes und Besitzanspruchsverhalten, in erster Linie gegenüber dem Partner. Wenn der narzisstisch kranke Mensch nicht permanent Aufmerksamkeit und Anerkennung bekommt (überwiegend ohne, dass er etwas dafür geleistet hat) bzw. Erfolgserlebnisse hat, fühlt er sich entwertet und gekränkt. Gemeinsame Kinder werden für diese egoistischen Bedürfnisse missbraucht. Häufig empfindet der narzisstisch Kranke auch Eifersucht auf das gemeinsame Kind (im Bezug auf die Umsorgung, welche die Mutter dem Säugling/Kind angedeihen lässt. Z.B. Stillen, Aufmerksamkeitsfocus auf dem Säugling/Kind und unmittelbares  Eingehen auf seine Bedürfnisse, etc.). Auf der anderen Seite, kommen narzisstisch kranke Eltern gerade nur in den ersten 2-3 Lebensjahren ihres Kindes mit diesem zurecht. Manchmal sind sie in diesem Lebensalter regelrecht “verliebt” in ihr Kind. Dabei gilt diese Liebe nicht dem Kind. Im Gegenteil. Sie ist Ausdruck der “eingekerkerten” Sehnsucht, selbst bedingungslos und symbiotisch geliebt zu werden. Sobald das Kind entwicklungspsychologisch auf die Stufe der Ich-Ausbildung kommt – also seinen Willen und Fähigkeiten entdeckt und ausleben will -, wird das Kind im inneren Erleben narzisstisch kranker Eltern zu einer Art Gegner bzw. Feind.
  • nur die eigenen Wünsche, das eigene Wollen ist wichtig und richtig. Auf die Bedürfnisse der Bezugspersonen (auch der eigenen Kinder) wird nicht o. nur nach wiederholter Aufforderung und dann auch nur widerwillig reagiert. Generell können narzisstisch Kranke nicht aus sich selbst heraus auf die Bedürfnisse anderer reagieren, weil sie diese nicht wahrnehmen und nachempfinden können (empathielos). Wenn narzisstisch kranken Eltern ihre kleinen Kinder (0-3 Jahre) allein zur Pflege und Erziehung überlassen sind, sie dabei also auf sich allein gestellt sind, wirkt sich dies zwangsläufig entwicklungsgefährdend und in dieser Hinsicht auch kindeswohlgefährdend auf das Kind aus. Allerdings sehen deutsche Institutionen das nicht so, weil sie eine andere Definition von “Kindeswohlgefährdung” haben, die den modernen Erkenntnissen der Entwicklungspsychologie und der Neurobiologie diametral entgegen stehen. (auch hier sehe ich Menschen wie mich also Botschafter, Aufklärer und Vermittler, damit sich das ändert)
  • auffallend, befremdliche Gefühlskälte und Empathielosigkeit. Auch erkennbar in der Mimik und Gestik, wenn Gefühle “gezeigt” (eher dargestellt) werden. Der narzisstisch persönlichkeitsgestörte Mensch spricht von seinen (was sehr selten ist) und im Allgemeinen von Gefühlen, wie von (meistens auch falschen) einstudierten Konzepten. Er erlebt sie selbst nicht. Beim aufmerksamen Hinhören fällt auf, dass die Gefühle, von denen er spricht, nichts anderes als in die “Hülle” des Wortes “Gefühle” verpackte Du-Botschaften in Form von Beschuldigungen sind.
  • auffällige Empfindlichkeit gegenüber körperlichen Erkrankungen sowie gegenüber dem Altwerden
  • Selbstdefinition über materiellen Status und unverhältnismäßig starkes Leiden bei Verlust des Statusobjektes (Sachen, Menschen, Positionen/Ämter, Image, etc.). Deshalb ist ein befremdliches “Klebenbleiben” an dem real bereits Verlorenen zu beobachten
  • enge Bezugspersonen werden abwechselnd idealisiert undabgewertet, um sich an ihnen bzw. durch sie aufzuwerten sowie Aggressionen abzuleiten
  • Menschen im weiteren sozialen Umfeld werden grundsätzlich abgewertet bis hin zu Verleumdungen. Die eigene Person wird als in allen Bereichen großartig hervorgehoben. Nur “ganz besondere” Menschen werden sich “zu eigen gemacht”, um sich an ihnen aufzuwerten.
  • zwanghaftes Fremdgehen, häufiger Wechsel der Sexualpartner oder auch parallele Sexualkontakte
  • zwanghafte Eifersucht

 

Buchempfehlungen

Zum Thema Narzissmus:

  • Masken der Niedertracht, Seelische Gewalt im Alltag und wie man sich dagegen wehren kann, ISBN 978-3-423-36288-7 von Marie-France Hirigoyen, Medizinerin, Viktimologin, praktizierende Familientherapeutin in Paris
  • Narzißmus, Das innere Gefängnis, ISBN 978-3-423-34166-0 von Heinz-Peter Röhr, Pädagoge und Psychotherapeut an einer Fachklinik  

post