Overload , meltdown , shutdown tägliche reize

Reizüberflutung      –>    Overload     –>      Meltdown      –>      Shutdown

 

Solche Situationen sind für Betroffene sehr anstrengend, sie machen müde und empfindlich für weitere kritische Situationen.

 

… Es ist manchmal schwer auszumachen, wo genau die Grenze verläuft. Im einen Moment scheint alles noch in Ordnung. Die äusseren Reize sind wie ein Rinnsal, ein leichtes dahinplätschern, das zwar wahrgenommen, aber nicht als störend empfunden werden.

… Dann merkt man, wie alles auf einmal lauter, greller, schriller wird. Das Rinnsal entwickelt sich zu einem Bach, schwillt an zu einem reissenden Strom. Ist da ein Rückzug nicht möglich, dann überlastet man und da beginnt oft der Overload.

… Und dann geht es auf einmal sehr schnell und der reissende Strom wird zu einem Wasserfall, das Hintergrundrauschen zu einem tosenden Sturm. Dann ist das Kinderlachen nicht mehr so toll, der Kühlschrank geht einem auf die Nerven und das Auto hat sich zum Flugzeug gemausert.  Dieser Moment, wenn die ganze Flut auf einen einstürzt, wenn die Filter fallen…

 

 

Der Overload

overload überbelastung autismus adhs

Nervenzusammenbruch aufgrund Überlastung

Der Overload ist eine „sensorische“ Überbelastung. Overload selber äussern sich weder „aggressiv“ noch in einer völligen „Abschaltung“. Beim Overload staut sich ein Reiz nach dem nächsten an; das
vorbeifahrende Auto, die summende Biene, das Gespräch nebenan, das Radio – alles kumuliert sich so lange bis es wie ein lautes undurchdringliches, ungefiltertes Getöse auf einen einwirkt.

Viele reagieren darauf mit Unruhe, Rückzug oder Ohren zuhalten. Manche Autisten haben gelernt, sich selbst zu stimulieren, um sich vor dem Overload zu schützen. Z.B. durch monotones Singen, das Aufsagen von Reimen, Hin- und Herschaukeln, Drehen von Gegenständen usw.

 

Der Meltdown

Das ist ein AUTISTISCHER MELTDOWN und KEINE schlechte ErziehungWutausbruch / Ventil hält den Druck nicht mehr aus

Die Folge eines Overloads ohne Rückzugsmöglichkeit kann der sog. Meltdown (= „Kernschmelze“, Wutausbruch) sein. Normalerweise gibt es Vorboten: Kopfschmerzen, innere Unruhe, noch stärkere Licht-, Geruch-, Geräusch- und Berührungsempfindlichkeit, Weglaufgedanken, stärkere Gereiztheit und ähnliche Körperreaktionen wie auch der Overload selbst. Der Meltdown ist dementsprechend oft eine Folge des “missachteten” Overloads.

Der Meltdown ist eigentlich irgendwo zwischen dem Overload und dem Shutdown angesiedelt. Wie bei dem Shutdown kann er durch einen Overload aber auch durch Stress ausgelöst werden. Einige haben dann totale Ausraster und schreien hysterisch rum. Der Meltdown äusserte sich im Zusammenbrechen, sich schlagen, Dinge umwerfen, den Kopf gegen die Wand hauen, das Chaos loswerden wollen. Sie merken auch oft, dass sie sich daneben benehmen, aber sie haben in dem Moment keinerlei Kontrolle darüber. Diese Aggressionen sind aber eine Art Ventil, um das Chaos loszuwerden. In solchen Situationen sollte man nicht versuchen die Person festzuhalten, da der „Schmerz“ raus muss.

 

Der Shutdown

shutdownAbschaltung / innerlicher Rückzug

Wenn kein Rückzug, keine Selbststimulation, kein Entrinnen aus dem Overload möglich ist, kann sich dieser auch zu einem Shutdown (= Abschalten) entwickeln. Ein Shutdown ist ein völliger Rückzug. Das kann an Ort und Stelle sein. Man rollt sich dann z.B. in eine Ecke und ist nicht mehr ansprechbar. Im Idealfall flüchtet man sich an einen sicheren Ort. Dort muss es dunkel und still sein. Viele nehmen dann äussere Reize nur noch gedämpft wie durch einen Schleier wahr. Viele bekommen dann sehr starke Kopfschmerzen und die Sinne sind auf das Äusserste gespannt.

 

 quelle

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s